In Simmels Bett liegt eine wunderschöne Frau. Leider ist sie tot und  Simmel kann sich an nichts mehr erinnern... Aus dem Film Marie und der Schwarze Tag.

Köln April 2017.
In Simmels Bett liegt eine wunderschöne Frau. Leider ist sie tot und Simmel kann sich an nichts mehr erinnern. Die Leiche ist mit Simmels Handschellen ans Bett gefesselt und an ihrem Hals finden sich Würgemale. Hat sie sich gewehrt? Es drohen Suspendierung und Untersuchungshaft. Wer könnte ihm so etwas anhängen wollen? Simmel hat da die eine oder andere Idee, aber zunächst führen alle Spuren ins Nichts. Es sieht schlecht aus für Simmel. Einzig Marie steht fest an seiner Seite...

 

 

Die Dreharbeiten an dem Film „Marie und der Schwarze Tag“ für die ZDF-Reihe Marie Brand mit Mariele Millowitsch und Hinnerk Schönemann, Thomas Heinze und als Gast Leslie Malton fanden im April in Köln statt. Die Kamera führte Volker Tittel, die Ausstattung schuf Michaela Schuhmann. Schnittmeisterin war Anke Berthold.

Die Dreharbeiten an dem Film „Marie und der Schwarze Tag“ für die ZDF-Reihe Marie Brand mit Mariele Millowitsch und Hinnerk Schönemann, Thomas Heinze und als Gast Leslie Malton fanden im April in Köln statt. Die Kamera führte Volker Tittel, die Ausstattung schuf Michaela Schuhmann. Schnittmeisterin war Anke Berthold.

 

 

Produziert wurde von der Warner Television, Sabine de Mardt und Micha Terjung. Producerin war Iris Wolfinger. Die Redaktion hatte Wolfgang Feindt inne. Sendetermin ist vorrausichtlich im September 2017

Produziert wurde von der Warner Television, Sabine de Mardt und Micha Terjung. Producerin war Iris Wolfinger. Die Redaktion hatte Wolfgang Feindt inne. Sendetermin ist vorrausichtlich im September 2017.

 

 

Das Kino-Drehbuch-Projekt „SYRIA – auf Leben und Tod“ wird von der FFA Drehbuchförderung unterstützt

März 2016
Das Kino-Drehbuch-Projekt „SYRIA – auf Leben und Tod“ wird von der FFA Drehbuchförderung unterstützt.

 

 

Jobst Oetzmann schreibt das Drehbuch „Marie und der schwarze Tag“ für das ZDF im Auftrag von Warner Television

März 2016
Jobst Oetzmann schreibt das Drehbuch „Marie und der schwarze Tag“ für das ZDF im Auftrag von Warner Television.

 

 

Ausstrahlung von „Tatort LU“ in der ARD / ORF / SRG um 2015

Dezember 2015
Ausstrahlung von „Tatort LU“ in der ARD / ORF / SRG um 2015.

 

 

Fertigstellung von Tatort LU beim SWR in Baden-Baden. Schnittmeisterin ist Martina Butz-Kofer, Mischtonmeister Marc Schmieder. Die Musik schreibt Dieter Schleip.

November 2015
Fertigstellung von Tatort LU beim SWR in Baden-Baden. Schnittmeisterin ist Martina Butz-Kofer, Mischtonmeister Marc Schmieder. Die Musik schreibt Dieter Schleip.

 

 

Dreharbeiten in Karlsruhe mit Jürgen Vogel und Christoph Bach

Dreharbeiten in Karlsruhe mit Jürgen Vogel und Christoph Bach

April 2015
Dreharbeiten in Karlsruhe mit Jürgen Vogel und Christoph Bach.

 

 

Dreharbeiten in Ludwighafen mit Jürgen Vogel

Dreharbeiten in Ludwighafen mit Jürgen Vogel

April 2015
Dreharbeiten in Ludwighafen mit Jürgen Vogel

 

 

Dreharbeiten in Baden Baden mit Ingrid van Bergen

April 2015
Dreharbeiten in Baden Baden mit Ingrid van Bergen

 

 

Dreharbeiten SWR Tatort mit Ulrike Folkerts, Andreas Hoppe, Lida Bitter, Jürgen Vogel, Christoph Bach und Ingrid van Bergen. Die Dreharbeiten finden in Baden-Baden und und Ludwighafen statt. An der Kamera Jürgen Carle

April 2015
Dreharbeiten SWR Tatort mit Ulrike Folkerts, Andreas Hoppe, Lida Bitter, Jürgen Vogel, Christoph Bach und Ingrid van Bergen. Die Dreharbeiten finden in Baden-Baden und und Ludwighafen statt. An der Kamera Jürgen Carle.

 

 

Vorbereitungen für die Dreharbeiten eines Ulrike Folkerts Tatorts für den SWR in der Produktion der Maran-Film

Baden-Baden, Februar 2015
Vorbereitungen für die Dreharbeiten eines Ulrike Folkerts Tatorts für den SWR in der Produktion der Maran-Film. Die Dreharbeiten beginnen Anfang April. Das Drehbuch schrieb Dagmar Gabler. Die Redaktion hat Ulrich Herrmann inne.

 

 

Die Miniserie SCHULD nach dem gleichnamigen Erzählband von Ferdinand von Schirach. In der Hauptrolle des Anwalts ist Moritz Bleibtreu zu sehen

Berlin, Februar 2015
Die Miniserie SCHULD nach dem gleichnamigen Erzählband von Ferdinand von Schirach wird ab dem 20.Februar um 21:15 Uhr auf dem ZDF ausgestrahlt.

 

20.02.2015 / 21.15 Uhr / Folge "Der Andere"

27.02.2015 / 21.15 Uhr / Folge "Schnee"

06.03.2015 / 21.15 Uhr / Folge "Ausgleich"

13.03.2015 / 21.15 Uhr / Folge "Die Illuminaten"

20.03.2015 / 21.15 Uhr / Folge "DNA"

27.03.2015 / 21.15 Uhr / Folge "Volksfest"

 

Besonderheit der Erstveröffentlichung ist, dass das ZDF die Folgen bereits vierzehn Tage vor der Ausstrahlung in die ZDF Mediathek einstellt.

Die Drehbücher schrieben Jobst Christian Oetzmann, Nina Grosse und André Georgi. Regie führten Maris Pfeiffer und Hannu Salonen. Produzent war Oliver Berben, Moovie - The Art of Entertainment für das ZDF. Producer war Jan Ehlert. In der Hauptrolle des Anwalts ist Moritz Bleibtreu zu sehen.

 

 

Entwicklung der Minisierie „Watch out Tom“ für U5-Filmproduktion, Norbert Walther.

Baden-Baden, Sommer 2014
Entwicklung der Minisierie „Watch out Tom“ für U5-Filmproduktion, Norbert Walther. Entwicklung eines Reihen-Piloten „Cadiz“ ebenfalls für U5-Filmproduktion.

 

 

Berlin, April 2014
Die Arbeiten an den Drehbüchern der Folgen „DNA“ und „Ausgleich“ der Miniserie „Schuld“ nach der Erzählsammlung von Ferdinand von Schirach sind abgeschlossen. Die Dreharbeiten beginnen in Berlin unter der Regie von Maris Pfeiffer und Hannu Salonen für Oliver Berben, Moovie - The Art of Entertainment für das ZDF.

 

 

Screenshot aus „Verbrechen“ mit Sepp Bierbilcher © Moovie- the Art of Entertainment / ZDF

Marl, Januar 2014
Die Miniserie „Verbrechen“ wird für den Grimmepreis 2014 nominiert.
„Verbrechen“ wird für den „Romy“ 2014 nominiert.